Menü

Sieh hin und hilf!

Clubreise nach Hamburg

| Kategorien: Jahresprogramm

 


Willkommen in Hamburg!


Unterhalten sich Hamburger über ihre Stadt, wird es schnell langweilig. Man einigt sich darauf, dass man in der schönsten Stadt Deutschlands lebt und wechselt dann das Thema. Wohlgemerkt ist ein Hamburger nur jemand, der bereits seit drei Generationen in der hanseatischen Metropole ansässig ist. Wir wollen uns das nun einmal genauer anschauen und kritisch hinterfragen, ob die Elbphilharmonie wohl hält, was sie verspricht, wieso hannoversche Design-Institutionen nach Hamburg wechseln, was aus Augsteins Spiegel geworden ist und ob das Essen im Au-Quai (sprich: oh-kee) wirklich okay ist oder mehr als das ist.


25.5.2017


Anreise mit einem 5-Sterne-Bus ab ZOB (›Abflug‹ 8:15 – Ankunft 10:30 Uhr) nach Hoopte gegenüber des Zollenspieker Fährhauses – dem südlichsten Punkt der hanseatischen Hafenstadt an der Elbe.
11:00 Uhr – Einfahrt nach Hamburg über das Wasser: Von Hoopte aus starten wir unser Hamburgabenteuer und schippern mit einem Fahrgastschiff auf der Oberelbe in Zollenspieker. Die Fahrt führt uns bis zur Bundeshäuser Spitze, wo sich die Elbe in Norder- und Süderelbe teilt.
Über die Norderelbe geht es in Richtung Hamburger Hafen. Dabei passieren wir die Einfahrt zur Doveelbe, Peute, die Billwerder Bucht, Hafencity, die Elbphilharmonie und die Landungsbrücken. Hier verlassen wir das Schiff um 15:30 Uhr. Auf dem Schiff gibt es ein warmes und kaltes Buffet.

Elbe

16:30 – Food Revolution 5.0: Wieder festen Boden unter den Füßen, wollen wir schauen, ob uns bei der Beschäftigung mit der Ernährung der Zukunft etwas mulmig wird. »In der Ausstellung Food Revolution 5.0 beschäftigt sich das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) mit einer der dringlichsten Fragen des 21. Jahrhunderts: Wie sieht die Zukunft unserer Ernährung in einer durch schwindende Ressourcen geprägten Wachstumsgesellschaft aus? Die Ausstellung wirft einen kritischen Blick auf die globale Nahrungsmittelindustrie und fragt, welche Visionen Gestalter, Architekten und Wissenschaftler für die dringend erforderlichen Veränderungen entwickeln. Food Revolution 5.0 macht ihre Fragen und Forschungen für Besucher sicht- und erfahrbar und will dafür sensibilisieren, dass die Zukunft des Menschen entscheidend von der Zukunft der Ernährung abhängt.« Weitere Infos finden Sie hier
Je nach Zeit und Interesse bitte der Präsident Gunnar Spellmeyer seine persönlichen Kommentare zu den Sammlungstücken der Designsammlung des MKG an.

Au-Quai

19:00 – Au-Quai: Nach soviel Wasser und Wissen über die Ernährung werden wir zusammen im Au-Quai mit wunderbaren Blick auf den Hafen ein einheitliches Menü einnehmen. Auf Sonderwünsche bzgl. Lebensmittelunverträglichkeiten oder vegan/vegetarischen Vorstellungen wird individuell vom französischen Restaurant aus reagiert.

Au-Quai Hamburg

22:30 CheckIn Hotel Alster Au: Unser Bus hat die Zeit über das Gepäck beisammen gehalten und bringt uns dann in den Norden Hamburgs zum Hotel ›Alster Au‹ .

Im Duvenstedter Hotel Alster Au können wir auf Wunsch den Abend in der Gaststube ausklingen lassen, am nächsten morgen genießen wir hier das Frühstücksbuffet.

Die Hotelsuche hat gezeigt, dass die Preise mitten in Hamburg über das Himmelfahrtswochenende enorm hoch sind und Gruppenbuchungen nicht mehr möglich sind. Hier in Duvenstedt sind wir dafür unter uns und mit dem Bus-Shuttle binnen 40min in der City.


26.5.2017 


8:00 Uhr Frühstücksbuffet

Peter Schmidt, Belliero & Zandée,

9:30 Abfahrt vom Hotel Alster Au Richtung Sammlung Falckenberg

10:30 Uhr Besichtigung und Führung durch die Sammlung Falckenberg

Die künstlerischen Aktivitäten des Sammlers Harald Falckenberg haben das Klima der Gegenwartskunst in Hamburg in den letzten 15 Jahren entscheidend mitgeprägt. Die Sammlung Falckenberg befindet sich seit 2001 in den Phoenix-Hallen in Hamburg-Harburg, 2007 erwarb Harald Falckenberg eines der Gebäude und ließ dieses von dem Berliner Architekten Roger Bundschuh zu einem Ausstellungshaus für seine Sammlung umbauen.

12:00 Abfahrt zur Oberhafen-Kantine

Die Kantine ist ein sehr kleines denkmalgeschütztes Haus in Hamburg. Die Räume weisen eine deutliche Schräglage auf, der Umgangston ist – sagen wir – sehr persönlich.

 

14:00 Uhr Besuch bei Peter Schmidt, Belliero & Zandée (PSBZ) – Visite in einem der international bekanntesten Design Büros, welches für so bekannte Marken wie ›4711‹, Strellson, Baldessarini, Vapiano und vielen mehr das Markengesicht von ihrem Büro aus der Hamburger Hafencity prägt. Wir erhalten Einblicke in das Büro und erfahren etwas aus der Welt der Kreativen.

PSBZ Peter Schmidt, Belliero & Zandée

16:00 Elbphilharmonie: Das neue Wahrzeichen Hamburgs ist unser nächste Ziel, wir besichtigen die Plaza und haben dazu etwa eine Stunde Zeit. Im Anschluss daran wird uns der Bus wieder zurück ins Hotel nach Duvenstedt bringen.

19:30 Abendessen im Stocks. In der Nähe des Alster Au verbringen wir einen Abend im Stocks einem Fischrestaurant, welches auch Fleischhungrige bedient und bekannt für sein Sushi-Angebot ist. Der Bus wird uns hin- und auch zurückbringen. Wer abends ggf. länger bleiben möchte, kann mit dem Taxi den kurzen Weg zum Hotel nehmen.

Zur besseren Planbarkeit gilt es sich für einen der drei Hauptgänge zu entscheiden, die Information dazu bitte noch im Bus an den Sekretär:

Vorspeise: California Sushi

Hauptgang:
1) Getrüffelte Pasta mit Parmesan
2) Alpen Fischeintopf mit Curry, Zander und Scampi
3) Tiroler Zwiebelrostbraten, Bratkartoffeln & Gurkensalat

Dessert: Karamellisierter Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster und Vanilleeis

 


27.5.2017


8:30 Uhr Frühstücksbuffet

10:00 Abfahrt vom Hotel Alster Au (inclusive CheckOut)

11:00 iF Design Führung durch die Ausstellung und Vortrag ›Ist Design messbar‹ von Frank Zierenberg. iF Design begann seinen Weg als Tochter der Deutschen Messe AG ursprünglich in Hannover mit dem Namen Industrie Form Design, heute Internationales Forum Design, mit Sitz in Hannover, München und Hamburg. iF Design zählt zu den 5 weltweit renommiertesten Design Institutionen und ist eigenständiger Auslober von Design Wettbewerben.

13:30 Mittags im Restaurant Engel: Das ›Engel‹ gehörte einst dem Restaurant-Tester Christian Rach, heute aber empfängt uns der Fernsehkoch Tarik Rose, manch einem von den ›Beef Buddies‹ bei ZDFneo bekannt. Das Restaurant selbst thront auf einem Ponton an der Landeanlage Teufelsbrück.

Wem es geschmeckt hat und wer es zuhause einmal ausprobieren möchte: Rezepte von Tarik Rose finden Sie hier.

16:30 Abfahrt des Busses und Rückkehr nach Hannover
Nach dem Mittag haben wir noch etwas Zeit zum Shopping, die Abfahrtzeit können wir gern verhandeln.

Reisekosten:

Die Reise kostet je Person im Doppelzimmer 382 €  (EZ Zuschlag 140 €).

Darin enthalten sind:  An/Abreise und Shuttleservices mit dem Bus;   zwei Übernachtungen;  Schifffahrt nach Hamburg inkl. Buffet;   Food Revolution 5.0: Museumsbesuch inkl. Führung;   Restaurant Au-Quai : drei Gänge Menü inkl. Getränkepauschale;   Besuchskarten Plaza Elbphilharmonie.   Die Reise wurde kalkuliert auf der Basis von 30 Teilnehmern.

Für Essen/Getränke sind folgende Kosten individuell zu bezahlen:  Essen (ca. Preis des Hauptgangs): im Rudolphs ca. 15€ , im Stocks ca. 25 €, im Restaurant Engel ca. 30 €.

 


Anmeldung







 Verbindlich Unverbindlich – aber interessiert

Anmeldung mit insgesamt Personen